Umrechnung auf Beckman-Ferritin und Roche-LTR für Ärzte

Umrechnung auf Beckman-Ferritin und Roche-LTR für Ärzte

Leider geben die Laboratorien nicht an, nach welcher Messmethode sie die Werte analysieren. Aus diesem Grund muss der Arzt vor einer Dosisberechnung immer das Labor anrufen und nachfragen, um Dosierungsfehler zu vermeiden.

 

Umrechnungen für Ferritin

Roche-Ferritin dividiert durch 3 x 2 = Beckman-Ferritin

Abbott-Ferritin dividiert durch 6 x 5 = Beckman-Ferritin

Siemens-Ferritin dividiert durch 4 x 3 = Beckman-Ferritin

 

Umrechnungen für LTR

Beckman-LTR x 2.5 = Roche-LTR

Siemens-LTR x 2.5 = Roche-LTR

 

Umrechnung innerhalb der Roche-LTR

Leider werden innerhalb der Roche-Methode je nach Labor unterschiedliche LTR-Resultate angegeben. Somit ist eine Umrechnung auf das Referenzlabor Rothen unumgänglich.

Referenzbereich für Roche-LTR bei Labor Rothen: 1.8 – 4.6 mg/l (Summe 6.4)

Referenzbereich für Roche-LTR bei Labor Team W: 4.7 – 12.1 mg/l (Summe 16.8)

Beispiel: Labor Team W gibt einen Roche-LTR-Wert von 9 mg/l ab. Diese Zahl darf für 1152 nicht verwendet werden. Die Umrechnung auf das Referenzlabor Rothen lautet:

9 dividiert durch 16.8 x 6.4 = 3.2 Roche-LTR nach Labor Rothen. Diese Zahl darf für 1152 verwendet werden.